top of page

Spielgruppenreise im Zeichen der Indianer und Goldgräber

Juhuu, endlich war es soweit. Unsere Spielgruppenreise fand bei besten Wetterbedingungen statt. Wir wanderten von Rickenbach nach Wilen in den Wald. Bei guter Laune liefen wir auf dem Feldweg nach Wilen und genossen es dem Bächli entlang zu gehen. Auf der Wanderung freuten sich die Kinder, die Hühner zu bestaunen, Steinli im Bächli zu versenken, über Baumstämme zu balancieren und kleine Insekten zu entdecken.

Im Wald angekommen machten wir die erste Pause. Anschliessend hatten die Kinder wieder genug Energie um zu klettern und den Wald zu erforschen. Der Kletterberg war steil und die Kinder konnten über ihre Grenzen hinauswachsen. Stolz waren sie, wenn sie es bis ganz nach oben geschafft haben.

Ein Highlight war es, als Goldtaler zum Vorschein kamen. Die Kinder suchten mit kleinen Schaufeln unter den Blättern und sie strahlten über das ganze Gesicht, wenn sie ein Goldtaler gefunden haben.

Soviel Spielen macht Hunger. Über dem Feuer grillierten wir Würste und genossen gemeinsam unsere mitgebrachten Snacks. Gemütlich assen wir, plauderten und lachten viel.

Als kleiner Abschluss bastelten die Kinder geduldig und mit viel Herzblut Indianerschmuck. Natürlich schminkten wir uns auch passend dazu.



Am Ende der Spielgruppenreise waren wir alle müde, aber glücklich. Wir hatten nicht nur die Natur genossen, sondern auch bestehende Freundschaften vertieft und neue Freundschaften geschlossen. Es war ein unvergessliches Erlebnis, das uns allen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.


Herzliche Grüsse Angelika Müggler


21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ferien(s)pass 2024

Adventsfenster

Comments


bottom of page